Abhalten & Windelfrei

Copyright Foto: Kindsgut

 

Habt ihr schonmal von Abhalten & Windelfrei gehört?

 

Keine Angst, Windelfrei bedeutet nicht, komplett auf Windeln zu verzichten. Es bedeutet einfach, die Windel (egal ob Stoffwindel oder Wegwerfwindel), sooft man möchte bzw. kann wegzulassen und seinem Baby anzubieten, "aufs Klo zu gehen". Dabei hält man sein Baby über Klo, Waschbecken, Badewanne, Töpfchen, etc. und hilft ihm, sich zu entleeren - das nennt man dann Abhalten.

 

Das klingt doch ganz easy, doch wie weiß ich wenn mein Baby aufs Klo muss? Ganz einfach: das Baby sagt es euch! Denn wie auch bei anderen Bedürfnissen wie Hunger, Müdigkeit oder Nähe, kann ein Baby schon ab der Geburt mitteilen, wann  es aufs Klo muss. Und weil das so gut funktioniert kommen auch ca. 80% der Weltbevölkerung ohne Windeln aus!

 

Da ein Baby noch nicht sprechen kann, könnt ihr seine Signale lesen lernen. Diese könnten sein:

 

- An- und Abdocken beim Stillen/Fläschchen geben, obwohl es Hunger haben müsste

- plötzliche Unruhe, Nervosität

- starkes Strampeln

- Kreischen

- in den Schritt greifen

- Baby möchte plötzlich aus der Trage, dem Kindersitz, dem Kinderwagen hinaus

 

Wenn man diese Signale nicht beachtet, verlernen viele Babys nach etwa 5-6 Monaten ihr Ausscheidungsbedürfnis zu kommunizieren und lernen einfach, dass es anscheinend normal und gewünscht ist, in die Windel zu machen. Nur blöd, dass man ihnen das dann gerne wieder abgewöhnen möchte, wenn sie dann aufs Töpfchen gehen sollen. Wieso also nicht gleich von Anfang an ein wenig mit Windelfrei & Abhalten starten? :)

 

Möchtet ihr mit Windelfrei starten, ist das Wichtigste dabei entspannt an die Sache ranzugehen und sich Zeit dafür zu nehmen.  Denn euer Baby spiegelt eure Gefühle sehr gekonnt und niemand kann unter Druck aufs Klo gehen. Wichtig dabei ist also Geduld zu haben, keine 100%igen Erfolgserlebnisse zu erwarten und auch wasserdichte Auflagen (beschichtete Wickelauflagen, Lammfell, Wolldecke) zur Hand zur haben. Aber auch Stoffwindeln helfen euch bei eurer Windelfrei-Reise: denn bei Stoffwindeln spürt das Baby, dass wirklich was passiert wenn es in die Windel macht. Sie ist nicht mehr trocken, sondern nass. Viele Babys mögen das Gefühl nicht und melden sich dann gerne, bevor sie in die Windel machen. Auch ist es bei Stoffwindeln ersichtlicher, wann wieviel in die Windel kommt. Auf Grund dessen können die Eltern gut abschätzen, wann eine gute Gelegenheit fürs Abhalten ist.

 

 

Wenn die Windel also nach einer gewissen Zeit nur etwas feucht oder sogar ganz trocken ist, kann es gut sein, dass das Baby bald einmal aufs Klo muss. Wenn ihr also Zeit und die Gelegenheit dazu habt, könntet ihr die Windel runter geben und euer Baby abhalten. Wenn die Gelegenheit ungünstig ist, dann könnt ihr eurem Baby kommunizieren: "Ich weiß, dass du jetzt bald aufs Klo musst, Es geht jetzt aber leider nicht, du kannst aber in die Windel machen und wir wechseln sie dann sobald es geht."

 

Denn auch das gehört zu Windelfrei & Abhalten: Kommunikation! Ihr erklärt eurem Baby immer was gerade passiert und wieso ihr etwas macht und auch wie es euch dabei helfen kann. Babys scheinen sehr klein zu sein, aber verstehen können sie uns schon sehr gut :) Und sie lieben es, wenn wir mit ihnen auf Augenhöhe kommunizieren und ihnen was zutrauen. 

 

Was Babys noch mögen, sind Routinen. Bei Windelfrei & Abhalten heißt das, dass ihr euer Baby (und euch) an Standardsituationen gewöhnen könnt, in denen es (fast) immer Abgehalten wird. Diese könnten sein:

 

- gleich nach dem Aufstehen

- vor dem Schlafengehen

- vor und nach dem Tragen

- vor und nach dem Kinderwagen

- vor und nach dem Autositz

- vor und nach der Badewanne

 

Probiert es einfach aus! Und keine Angst, wenn es einmal nicht klappt oder ihr mal keine Lust/Zeit auf Windelfrei & Abhalten habt: euer Baby kommt nicht durcheinander wenn es in die Windel machen muss, solange die Kommunikation bestehen bleibt. 

 

Habt ihr jetzt auch Lust bekommen euer Baby abzuhalten und (Teilzeit) Windelfrei auszuprobieren? Bei meinen Stoffwindelberatungen erzähle ich dir gerne wie es funktioniert! 

 

Schaut euch auch gerne das Video an, mit vielen Tipps von der Windelfrei-Expertin Anne-Marja! (Unbezahlte Werbung)